Eingemachtes schön verpacken - Schöne Etiketten für Eingemachtes selber basteln


eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

Vor kurzem habe an der DIY Challenge #5blogs1000ideen mit einem Geschenkkorb teilgenommen, weil ich euch zeigen wollte, wie man Eingemachtes schön verpacken kann. Als ich den Korb gebastelt habe, brauchte ich natürlich auch Etiketten für die Einmachgläser. Also musste ich welche selber machen. Dabei kam auch die Idee, euch das mal zu zeigen. Denn wenn ich euch schon mal den Geschenkkorb zeige, dann wäre es doch schön auch den "Rest" zu zeigen und zu erklären wie man schöne Etiketten gestalten kann. Da ich aber damals in Zeitnot war, (ich habe es auf den letzten Drücker gebastelt) hatte ich keine Zeit die Schritte zu den Etiketten auch noch zu fotografieren.
Deshalb bastelte ich letzte Woche ein paar neue. Die werde ich euch heute auch zeigen.

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

Es macht Freude selbst gemachten Sirup, Marmelade oder Likör zu verschenken. Es ist etwas Besonderes, denn von Anfang bis zum Ende ist es mit Liebe selbst gemacht 😉
Genauso könnt ihr auch getrocknete Kräuter oder Kräutersalze verschenken. Diese auf dem Bild habe ich in hohe schmale Gläser (in denen Oliven verkauft werden) gefüllt und dazu gleich jeweils ein kleines Holzlöffelchen mit angebunden. Die Löffelchen sind nicht selbst gemacht, die habe ich auf dem Weihnachtsmarkt in Bratislava gekauft.

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

Ihr braucht:

Scrapbookpapier (oder farbiges Tonpapier),
weißes Zeichenpapier (z. B. Abschnittreste),
Lineal, Schere, Bleistift, Radiergummi (oder Schneidemaschine),
Stempelkissen passend zum Papier,
Blendig Tool (oder Stück Schwamm in einer Wäscheklammer),
Etikettenstanze,
Eckenstanze,
Stift zum Beschriften,
Stoff mit Blumen- oder Obstmuster,
Zick-Zack-Schere,
Satinbänder,
Zellophanpapier transparent,

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

Und so geht's:

Meine Etikettenstanze stanzt keine fertige Etiketten, sondern nur die Seite mit dem Loch. Man muss vorher das Papier auf die gewünschte Breite zuschneiden. Die Länge kann man nach Bedarf abschneiden. Man könnte es als Nachteil sehen. Ich sehe das als Vorteil, weil ich so theoretisch unendlich lange Etiketten stanzen kann. Mit einer Stanze sind so drei Breiten und unzählige Längen möglich.

1. Zuerst musste ich also die Breite zuschneiden. Für den Hintergrund der Etikette habe ich das farbige Papier gewählt, das ich etwas breiter zugeschnitten habe, als das weiße Papier, das später beschriftet wird.
Habt ihr eine andere Stanze, so müsst ihr die Maße anpassen.

(Ich hebe alle Papierreste in einer flachen Schachtel auf und kann sie später bei anderen Projekten gut gebrauchen. So habe ich auch bei diesen Etiketten weiße Abschnittreste verarbeitet. )

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

2. Bei dieser Stanze muss die breite genau passen. Ich habe die mittlere für den Hintergrund gewählt. Bis zum Anschlag das Papier gerade reinschieben und stanzen.

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

3. Auf gewünschte Länge schneiden und mit der Eckenstanze die Ecken runden. Das geht natürlich auch mit einer Schere. Aber die Stanze ist wirklich praktisch.

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

4.  Auf die gleiche Art habe ich aus dem weißen Papier schmalere Etikette gestanzt.

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

5. Damit das weiße Etikett einen weicheren Farbübergang zu dem Hintergrund hat, habe ich die Ränder mit einer Stempelfarbe eingefärbt.
Mit dem Blending Tool (ihr könnt mir gerne in den Kommentaren das deutsche Wort dazu schreiben) die Farbe vom Stempelkissen aufnehmen (einige Male drücken) und über die Ränder leicht schräg fahren.
Es klappt auch mit einem Stückchen Geschirrschwamm, das ihr in eine Wäscheklammer klemmt 😉

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

6. Die Stempelfarbe ist sofort trocken und so könnt ihr gleich beschriften. Auf die Rückseite könnt ihr dann z. B. das Datum schreiben.

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

7. Wenn ihr genügend Etiketten gebastelt habt, so könnt ihr jetzt das Eingemachte schön verpacken. Mit der Zick-Zack-Schere benötigte Anzahl an Vierecken aus dem Stoff frei Hand zuschneiden.
Das Viereck sollte 2-3 cm über den Deckel gehen. Wenn z. B. der Deckel ∅ 6 cm groß ist, so rechnet ihr pro Seite 3 cm dazu, also hat das Viereck eine 12 cm lange Seite.

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

8. Satinband auf die gewünschte Länge schneiden und das Etikett auffädeln.

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

9. Den zugeschnittenen Stoff über den Deckel mittig positionieren und mit dem Satinbändchen fest binden.

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

Ganz zum Schluß dann in Zellophanpapier einpacken.
Die Einmachgläser (oder Flaschen) in die Mitte stellen und das Zellophanpapier an allen Seiten gleichmäßig hoch heben und mit einem Band zusammen binden.
Ihr könnt auch eine Unterlage aus festem Papier unter die Gläser stellen oder wenn es zu viele sind in ein Geschenkkorb stellen.

Nun sieht das alles jetzt viel schöner aus und kann mit Freude verschenkt werden 😍

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,


Wenn Euch die Idee gefällt, dann pint dieses Bild auf Pinterest ;-)

eingemachtes schoen verpacken, schoene etiketten fuer eingemachtes, etiketten fuer einmachglaeser, etiketten fuer eingemachtes gestalten, eingemachtes verschenken, eingemachtes huebsch verpackt, eingemachtes schoen verpacken, selbst eingemachtes verschenken, diy blog,

Wenn ihr die Idee schön findet und euch meine Beiträge gefallen, dann würde ich mich freuen, wenn ihr meinem Blog folgt:

Pinterest       Facebook       Instagram       Google+       Bloglovin'


Ich muss noch viele einfache Etiketten basteln, weil wir diesen Sommer duzende Gläser eingeweckt haben. Na mal sehen, wie lange mir das Spaß macht... Denn ich bin nicht gerade der Mensch der etwas muss (!). Ich werde vielleicht berichten... 😉

Euch wünsche ich wie immer viel Spaß beim Basteln und viel Freude beim Verschenken!


Liebe Grüße,


Andrea


14 Kommentare

  1. Liebe Andrea,
    Vielen Dank für die schöne Anleitung:) das sieht klasse aus und mit dem Lettering !!! noch besser:) Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Andrea,
    ich hatte es schon befürchtet, als ich die tollen Labels bei Insta gesehen habe. Du hat sie von Hand beschriftet. Das ist nicht meine beste Disziplin, trotz Kalligraphie - Kurs.
    Ich muss noch lange üben, bis ich das so toll hin bekomme wie du.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      danke, danke, danke! ♥ Es braucht nur regelmäßige Übung, sonst nichts. Ich dachte auch am Anfang, ich lerne es nie (!), mittlerweile geht es einigermaßen :-) Und Du hast eine sehr schöne Schrift, also schaffst Du es auch ;-)
      Liebe Grüße,
      Andrea

      Löschen
  3. hej andrea,
    so toll verpackt schenkt es sich noch viel besser! vielen dank für die tolle anleitung!ganz LG aus dem nächtlichen Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,

    das sieht richtig toll aus ich bin begeistert und werde das ausprobieren. Mein Maschinchen stanzt ja auch solche Labels, aber meine Handschrift ist leider nicht so schön wie Deine Handletteringbuchstaben :-))

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      das freut mich sehr, daß es Dir gefällt und Dich inspiriert. Du kannst es ja auch bestempeln, das geht dann auch schneller ;-)
      Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht Dir
      Andrea

      Löschen
  5. Das sieht so hübsch aus und auch so professionell. Toll!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, herzlichen Dank, liebe Petra! ♥
      Liebe Grüße,
      Andrea

      Löschen
  6. Liebe Andrea,

    Deine Etiketten sehen so hübsch aus und sind mit so viel Liebe und Aufwand gemacht. Ja, ich brauche immer einige Projekte zum Häkeln und stricken, sonst wird es mir schnell langweilig wenn ich immer nur ein und das selbe mache. Da kann es auch schon mal sein dass plötzlich 3 Sachen kurz vor dem Ende stehen und dann wieder einige Neue angeschlagen werden wollen und die sich über Wochen oder Monate hinziehen. Tücher sind ja meine Leidenschaft, ich liebe sie zu machen und auch zu tragen. Da freue ich mich schon wieder auf den Herbst und Winter. Jetzt habe ich auch noch meine Liebe zu Grannies entdeckt, das geht so schön nebenbei, immer mal wieder eins. Ach es gibt immer so viele neue Ideen, die umgesetzt werden wollen.

    Liebe Grüße, Burgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Burgi,
      vielen lieben Dank für Deine Antwort. Es ist trotzdem zu bewundern, was alles Du häkelst. Wenn ich so schön häkeln könnte... Das tut mir so leid, daß ich das von meiner Oma nicht gelernt habe...:-(
      Ich freue mich auch schon auf Herbst, dann wird's wieder schön gemütlich daheim.
      Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche und sende ganz liebe Grüße!
      Andrea

      Löschen
  7. Die Stanze ist ja super! Auch wenn das mit dem Cellophanpapier schön aussieht, ich traue mich das aus Nachhaltigkeitsgründen gar nicht mehr zu verwenden. Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      Du kannst es auch ohne Cellophanpapier verschenken. Und wenn wir ehrlich sind, aus Nachhaltigkeitsgründen dürften wir nicht mal Auto oder PC besitzen...
      Liebe Grüße,
      Andrea

      Löschen