DIY - Lesezeichen mit gefilztem Herz


Muttertag-Valentinstag-Geschenk-Herzensdinge

Hallo meine Lieben,

letzte Woche habt ihr bestimmt meine genähten Herzen gesehen  und vielleicht auch schon nachgemacht. Bei der heutigen Anleitung bleibe ich beim Thema Herz, allerdings mit einer anderen Technik.

Der Valentinstag ist in einer Woche da und ihr habt noch genug Zeit ein kleines Geschenk zu basteln. Wenn euer Liebster z. B. gerne liest, muss es nicht unbedingt ein Buch sein, sondern ein selbst gemachtes Lesezeichen ist ein ideales Geschenk.

Es läuft auch noch die Aktion "Ein ♥ für Blogger" von Nicole von niwibo und da viele Bloggerinnen gerne lesen, ist es auch eine kleine Aufmerksamkeit. Was meint ihr? ;-)

Jetzt aber zur heutigen Technik. Habt ihr schon Wolle gefilzt? Ich habe bisher nur mit einer Filznadel gefilzt. Die nasse Methode Wolle zu filzen, also mit Wasser und Seife möchte ich aber auch irgendwann ausprobieren, selbstverständlich werde ich darüber berichten.
Aber heute bleiben wir erstmal im Trockenem ;-)

Muttertag-Valentinstag-Geschenk-Herzensdinge

Im Herbst habe ich schon mal eine Anleitung zum Filzen geschrieben, als ich euch meine Herbstdekoration für aussen gezeigt habe,  hier könnt ihr es nochmal lesen.

Aber jetzt machen wir erstmal ein Lesezeichen mit Herz.

Ihr braucht:

Wolle zum Filzen
Filzunterlage (oder Schwammtücher),
Filznadel,
Ausstechform Herz,
Stoffbändchen,
Dicke Nähnadel,
Weißes Kartonpapier,
Scrapbookpapier,
Doppelseitiges Klebeband,
Schere,
eventuell Bleistift und Lineal,

Muttertag-Valentinstag-Geschenk-Herzensdinge

Und so geht's:

1. Von der Filzwolle einige Strähnen abreißen, nicht abschneiden. Dann etwas auseinander ziehen und übereinander legen, damit ein Marmoriereffekt entsteht (A). Ihr könnt natürlich auch nur einfarbiges Herzchen machen. Als Filzunterlage könnt ihr auch Schwammtücher nehmen, die ihr aufeinander legt, die Höhe sollte schon etwa 3 cm sein.
Auf die Filzunterlage die Ausstechform legen und mit der Wolle die Form füllen (B).
Ihr seht, daß die Wolle ein großes Volumen hat, wenn man aber mit einem Finger die Wolle nach unten drückt, passt sie schon in die Form rein (C) Das ist nur um zu zeigen, wieviel Wolle ihr da braucht, falls ihr noch nie gefilzt habt.
Und nun könnt ihr anfangen zu filzen. Das geht so, daß ihr mit der Filznadel immer wieder in die Wolle auf der ganzen Fläche stecht (D). 

Muttertag-Valentinstag-Geschenk-Herzensdinge

 2. Ihr filzt (stecht) zuerst so lange, bis die Wolle nur noch die halbe Höhe der Form ausfüllt, dann müsst ihr das Herzchen herausnehmen und umdrehen.
Hier seht ihr wo von vorne gestochen wurde, fängt es an sich zu verfilzen (F). Auf der Rückseite ist noch nichts sichtbar (G). Deswegen muss das Herz (ungefähr viermal) immer wieder umgedreht werden. Ihr verfilzt immer die ganze Fläche, dann dreht ihr um, dann wieder filzen, umdrehen, filzen und das so lange bis das Herz spürbar fest geworden ist.

Muttertag-Valentinstag-Geschenk-Herzensdinge

 Das Herzchen ist fertig :-)

Muttertag-Valentinstag-Geschenk-Herzensdinge

3. Jetzt fädelt ihr das Stoffbändchen in die Nadel ein. Ich habe mit Absicht eine ganz dicke Nähnadel genommen, weil sie ein großes Nadelöhr hat.
Nun stecht ihr die Nadel durchs Herz, nehmt die Nadel raus und bindet einen einfachen Knoten.

Muttertag-Valentinstag-Geschenk-Herzensdinge

4. Aus dem weißem Karton schneidet ihr ein Rechteck zu. Hier kommt es auf die genauen Maße nicht an. Und aus dem Scrapbookpapier (ich habe 2 verschiedene) schneidet ihr zwei etwas kleinere Rechecke zu. In die Mitte des weißen Kartons klebt ihr von beiden Seiten jeweils einen Streifen des doppelseitigen Klebebandes und klebt das Stoffbändchen auf (M, N).
Auf die Rückseite der Rechtecke aus dem Scrapbookpapier klebt ihr 2-3 Streifen des doppelseitigen Klebebandes und klebt diese auf das weiße Karton (O, P).

Muttertag-Valentinstag-Geschenk-Herzensdinge

Und nun fertig ist es!

Muttertag-Valentinstag-Geschenk-Herzensdinge

Ich habe noch mehrere Farben gemacht, vielleicht verschenke ich einige ;-)

Muttertag-Valentinstag-Geschenk-Herzensdinge

Und gefällt euch meine Idee?

Das Filzen an sich dauert nicht lange, in etwa 5 Minuten ist das Herzchen verfilzt. Die Ausstechformen sind dabei eine große Hilfe. Man kann nahezu jede denkbare Form machen.

Ich bin gespannt, was ihr dazu sagt und freue mich über jeden Kommentar.

Ich wünsche euch eine tolle Woche, bleibt gesund und genießt das Leben!

♥liche Grüße,

Andrea


Backlinks:
Creadienstag,
DienstagDinge,
Create in Austria,
Ein kleiner Blog,
crealopee,
Handmade on Tuesday,
Ein Herz für Blogger,
Herzensangelegenheiten 2018,
decorize,

Kommentare

  1. Hallo Andrea,
    das ist eine schöne Idee und Buchzeichen können immer gebraucht werden.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Andrea,
    es wird fast auf jedem Blog sehr herzig ♥♥♥ sehr schön ist Deine Idee
    Danke fürs Zeigen, du hast mich sehr inspiriert
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karina,
      danke für Deinen schönen Kommentar ♥
      Eingentlich hast Du mich mit Deinen blumigen Lesezeichen inspiriert, aber ich kann nicht so gut häkeln, also habe ich andere Technik angewendet ;-)
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend,
      liebe Grüsse,
      Andrea

      Löschen
  3. Das ist ja toll !
    Vielen Dank fürs Verlinken !
    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    das ist eine hübsche Idee.
    Gefilzt habe ich noch nie, aber wenn Du es so zeigst, probiere ich es doch mal aus.
    Aber lustig, heute gibt es bei mir auch herzige Lesezeichen...
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      danke schön, ja das ist lustig, gleiche Gedanken, andere Technik, wunderschöne Ergebnisse ;-)
      Liebe Grüsse,
      Andrea

      Löschen
  5. Das mit den Ausstechförmchen ist eine gute Idee. Die Herzchen sind toll geworden.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Andrea,
    bisher habe ich solche Herzen immer mit Filzwolle gehäkelt und in der Waschmaschine gefilzt. Die Ausstechformen sind eine super Idee. So bekäme ich meine Vorräte an Märchenwolle prima reduziert. Danke fürs zeigen.

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      ich freue mich, wenn meine Anleitungen zum Nachmachen inspirieren. Dafür mache ich sie immer wieder gerne!
      Ich hoffe, Du zeigst uns, was Du dann verfilzt hast ;-)
      Liebe Grüsse,
      Andrea

      Löschen
  7. Liebe Andrea,
    süß sehen Deine Filzherzchen aus und mit den Aufhängerchen kann man sie auch so wunderschön an einem Frühlingszweig aufhängen. In Backförmchen trocken filzen kenne ich und habe diese Technik auf meinen Stoffkarten angewandt, geht super schnell. Toll, dass Du uns diese Technik ausführlich zeigst ;-)))
    Mit Filzwolle und Nadel Nr. 8 gehäkelte oder gestrickte Herzen wasche ich in der Waschmaschine bei 40 Grad und das Ergebnis sieht gut aus, sollte ich auch unbedingt mal wieder machen *lach*
    Viele liebe Abendgrüße schickt Dir Traudi.♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traudi,
      vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Ja, die Herzchen kann man als Deko nutzen, da würde ich aber andere Farben wählen ;-)
      Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend,
      liebe Grüsse,
      Andrea

      Löschen
  8. Liebe Andrea,

    die sind richtig goldig geworden und herzig obendrein.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Andrea! Deine Lesezeichen sind einfach super schön geworden. Ich wünschte ich könnte so schön filzen wie du! Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bianca,
      vielen Dank! Da kann man nichts falsch machen, das Filzen geht wie von selbst ;-)
      Liebe Grüße,
      Andrea

      Löschen
  10. Oh, das ist aber eine tolle und herzige Idee. Sehr kreativ. Ich finde es witzig und sehr innovativ, dass du Ausstechformen genutzt hast.
    LG, die Zauberfrieda

    AntwortenLöschen