12. Dezember 2017

DIY - Geschenke einpacken - Tüte und Schachtel selber machen



Hallo meine Lieben,

der Blick in den Kalender sagt mir, daß nur noch 12 Tage bis Heilig Abend sind. Nur noch zwölfmal schlafen und dann kommt die große Bescherung. Unter einem zwei Meter hohen reichlich geschmückten und durch viele Lichter bestrahlten Weihnachtsbaum ist ein riesengroßer Berg von bunt verpackten Geschenken. Die großen glänzenden Schachteln mit riesigen Schleifen aufeinander gestapelt verlocken ausgepackt zu werden. Am liebsten würde man sich unter die Schachteln stürzen und eine nach der anderen auspacken. Ein Geschenk wäre schöner als das andere und die strahlenden Augen und die Freude würden dem Schenkenden ein zufriedenes Lächeln zaubern. Hach, wie herrlich! So irgendwie stelle ich mir so richtig schöne Bescherung vor ☺.
Ha, und jetzt ein Sprung in die Realität zurück!

Tja, große und eckige Geschenke kann man einfach verpacken aber was ist wenn sie zu klein sind oder eine komische, bzw. eine runde Form haben?
Die kann man schlecht ins Geschenkpapier verpacken, daß das ganze auch noch schön aussieht.
Dann kommen Geschenktaschen, - tüten, -schachteln ins Spiel. Und für eine weihnachtliche Tüte und ein kleines Schächtelchen habe ich eine Anleitung vorbereitet.



Dazu ist wenig Material notwendig und sie sind ruck-zuck gemacht. Und man hat wieder etwas selber gemacht ☺
Für die ersten Versuche empfehle ich jedoch einen Probestück aus gewöhnlichem weißem Druckerpapier. Erst wenn Ihr in der Handhabung sicher seid, macht das aus dem farbigen Papier.

Anleitung für eine Tüte (flach gefaltet 14 cm x 14 cm):


Ihr braucht:

farbiges Papier DIN A4, (ich empfehle 120 g/m2),
Schere,
doppelseitiges Klebeband (oder Kleber),
Farbstifte zum Bemalen


Und so geht's:

1. Das Papier von beiden kurzen Seiten zur Mitte so falten, daß die Enden ca. 1-2 cm überlappen. Die Überlappung mit doppelseitigem Klebeband zusammen kleben.



2. Jetzt macht Ihr den Boden. Von unten ca. 1/3 der Höhe gerade falten, dann die Faltung auseinander ziehen und die schrägen Seiten falten. Da passt Ihr auf, daß die mittig führende Faltung eine Linie bildet.


3. Jetzt nur noch den Boden schließen: das obere Ende nach unten und das untere Ende nach oben umschlagen und gerade falten, mit ca. 2 cm Überlappung. Den Boden zusammen kleben.


Zum Schluß könnt Ihr die Tüte weihnachtlich bemalen oder mit einem selbstgemachten Geschenkanhänger verzieren, den Ihr mit einer Holzklammer an der Tüte befestigt. So könnt Ihr auch runde Gegenstände wie z. B. eine kleinere Tasse oder mehrere kleine Teile wie z. B. Schminke verpacken. Die Anleitung für einen selbstgemachten Geschenkanhänger findet Ihr hier.



Anleitung für ein Schächtelchen (5,5 cm x 5,5 cm x 3 cm):


Ihr braucht:

farbiges Papier DIN A4, 270 g/m2,
Bleistift,
Schere,
Lineal,
doppelseitiges Klebeband (oder Kleber),
Radiergummi,
Falzbein (muß nicht sein)


Und so geht's:

1. Ihr zeichnet auf dem Papier vom Rand gerade Linien in der Reihenfolge 3 cm; 5,5 cm; 3 cm. Im rechten Winkel vom Rand wiederholt Ihr die Masse und Linien.
Ich habe sie absichtlich deutlich gezeichnet, damit sie auf dem Foto zu sehen sind, aber sie werden sonst nur ganz schwach gezeichnet.


2. Schneidet das äußerste Viereck aus.


3. Mit dem Falzbein die Linien nachziehen. Wichtig ist eine weichere Unterlage, damit das Papier leicht nachgeben kann. Wenn Ihr kein Falzbein habt, könnt Ihr die stumpfe Seite einer Schere benutzen. Auf jeden Fall mit Hilfe eines Lineal, sonst könnt Ihr leicht weg rutschen. Nun könnt Ihr die Bleistiftinien weg radieren.


4. Jetzt faltet Ihr alle Linien nach. Das geht auch am besten mit Hilfe eines Lineals, in dem Ihr das Lineal an der Linie haltet und mit der anderen Hand das Papier entlang des Lineal hochbiegt.


5. An zwei gegeneinander liegenden Seiten schneidet Ihr die Linien bis zur Faltung ein. Diese klappt Ihr nach innen und klebt diese von innen am Rand zusammen.


Jetzt fehlt noch "der Deckel". Es ist kein Deckel, sondern ein Schiebefach.

6. Aus dem restlichen Stück Papier schneidet Ihr ein 5,5 cm breites Stück, das mindestens so lang ist, wie die Summe aller Seiten des Schächtelchen plus 1 bis 2 cm Zugabe zum zukleben. In diesem Fall nützt Ihr die gesamte Länge der kurzen Seite des DIN A4 Papiers.
Auf dem Streifen zeichnet Ihr die Linien in Maßen 3,2 cm; 5,7 cm; 3,2cm; 5,7 cm; 1,5 cm (als Zugabe). Den Rest abschneiden.


7. Jetzt wieder mit dem Falzbein die Linien nachziehen und weg radieren. Die Faltlinien gut knicken und die Überlappung zusammen kleben.



Anschließend könnt Ihr die obere Seite verzieren.

Ich habe aus einem hellen Scrapbookpapier ein Rechteck 5x5 cm groß und aus einem dunklem Scrapbookpapier ein Rechteck 4,5x4,5 cm groß ausgeschnitten und aufeinander geklebt. Auf hellem Papier ein Geschenk gestempelt und ausgeschnitten. Die Ränder habe ich mit dem Stempelkissen leicht eingefärbt und dann mit 3D Pads draufgeklebt. Ein Sternchen ebenfalls eingefärbt und in die Ecke geklebt. Hinein habe ich dann leicht gedrücktes Seidenpapier gelegt und darauf selbstgemachte Ohrringe gelegt. Noch ein farblich passendes Schleifchen um das Ganze und fertig ist das komplett selber gemachte Geschenk, das sogar wenig Geld kostet und wirklich schnell gemacht ist. Die Anleitung zu den Ohrringen findet Ihr hier.



Ich hoffe, ich konnte Euch wieder ein bisschen inspirieren und freue mich auf Euer Feedback. Denn nur mit Eurem Feedback weiß ich, was Euch gefällt und was nicht ;-)

Ich wünsche Euch eine kreative Woche und habt Spaß beim Basteln!

Liebe Grüße


Andrea :-)


Backlinks:

Creadienstag,
Handmade on Tuesday,
DienstagDinge,
Create in Austria,
Ein kleiner Blog,
niwibo - Papier-Ideen,
Weihnachts-Link-Party,
Weihnachtszauber 2017,
crealopee,

Kommentare:

  1. Das sind hübsche Verpackungsideen für Weihnachten. Vielleicht verlinkst du nochmal am 14.12. in der 25. Runde der Linkparty. Dann stehst du ganz oben in der Liste.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elke,
      danke für den Tipp ;-)
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
  2. Schöne Ideen liebe Andrea,
    ich sammel das ganze Jahr über kleine Schachteln, in die ich dann die runden Sachen packen kann.
    Nach Weihnachten ist dann mein Vorrat wieder weg.
    Aber nun weiß ich ja, wie ich selber basteln kann.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      ich freue mich, daß Dir meine Anleitung etwas nutzt ;-)
      LG
      Andrea

      Löschen

Pinterest