DIY - Ein Geldumschlag selber basteln

 

Es ist verrückt, aber schon diesen Sonntag ist Heilig Abend. Die Zeit ist stressig und rast schnell und oft merkt man, es ist gar keine Zeit mehr da, um Geschenke zu besorgen. Oder man weiß oft nicht, was man schenken könnte. Die meisten Leute haben eh alles. Und was ist, wenn das Geschenk nicht den Geschmack trifft? Oder zwei Leute schenken das Gleiche? Ich bin nicht abgeneigt Geld zu schenken und bin auch nicht beleidigt, wenn ich statt Geschenk Geld bekomme :-) Denn so kann ich für mich etwas auswählen, was mir gefällt. Geht es Euch auch so?
Aber wenn man schon Geld verschenkt, dann (bitte!) schön verpackt. Am besten in einem selbst gemachtem Umschlag.
Wie man so einen Umschlag macht und was Ihr dazu benötigt, zeige ich Euch jetzt.




Ihr braucht:

weißes Tonpapier DIN A4,
silbernes Tonpapier DIN A4,
2 St. weißes Stoffband 30 cm lang, 0,5 cm breit
Schneeflockenstanze,
3D-Aufkleber weihnachtlich (z. B. Baum)
Klebstoff,
Falzbein (muss nicht sein)
Doppelseitiges Klebeband schmal und breit (breit muss nicht sein),
Lineal,
Bleistift,
Schere



Und so geht's:

1. Auf dem weissen Papier zeichnet Euch die Maße von unten 6 cm, 10 cm, 7 cm, zieht diese gerade mit dem Falzbein (oder der stupfen Seite der Schere) nach. Den Rest oben abschneiden. Ihr habt also ein Rechteck, das 23 cm hoch und 21 cm breit ist.


2. Nun knickt Ihr die Falzlinien am Lineal entlang.


3. Und mit dem Falzbein (oder Lineal) zieht Ihr die Kanten nach, daß die Faltung schön glatt ist.


4. An der unteren Innenseite bringt Ihr jeweils links und rechts an den Ränder doppelseitiges Klebeband an und klebt sie an.



5. Im nächten Schritt klebt Ihr den Stoffband an. Zuerst mit ein paar Punkten die Mitte markieren und den Klebeband mittig auf der oberen Vorderseite und auf der Hinterseite anbringen.
Stoffband gerade ankleben, aber so, daß Ihr genung (20 bis 24 cm) zum Binden habt.


6. Mit dem silbernem Papier werden jetzt die Außenseiten beklebt. Dazu schneidet Ihr Rechtecke, die jeweils 0,5 cm pro Seite kleiner sind als die des weißen Papiers. Also folgend:
obere vordere Seite: 6,5 cm x 20,5 cm
untere vordere Seite: 5,5 cm x 20,5 cm
hintere Seite: 9,5 cm x 20,5 cm


7. Nun klebt Ihr zuerst die hintere Seite mittig an. Das breite doppelseitige Klebeband ist praktisch, da es breite Fläche beklebt. Wenn Ihr aber nur das schmale habt, klebt einfach mehrere Streifen an. Ihr könnt natürlich auch flüssigen Kleber nehmen, aber das ist bei Papierarbeiten nicht so praktisch, da man warten muß, bis er trocknet.
Ihr klebt alle silberne Rechtecke an.


so sollte es aussehen...


8. Aus dem restlichen weißen Streifen, daß Ihr am Anfang abgeschnitten habt, stanzt Ihr einige Schneeflocken aus. Und klebt diese mit flüssigem Klebstoff an.



9. Zuletzt klebt Ihr noch die 3D Aufkleber drauf.


Geldschein rein, Schleife binden und fertig :-)




Und gefällt's Euch?




Ihr könnt aber nicht nur Geld hineinlegen, sondern auch einen Gutschein oder eine Einladung. Und je nach dem, was Ihr zu Hause findet, könnt Ihr es verschönern.
Ich habe Euch eine Grundvariante gezeigt, die schnell geht. Denn in den letzten Tagen vor Heilig Abend hat kaum jemand viel Zeit.
Und noch ein Tipp von mir, die Stoffbänder, die ich benutzt habe, sind die Stoffbänder, die sinnlos am Pullover angehäht sind. Ich sammle sie und ab und an kommen sie zum Einsatz.

Wie gefällt Euch diese Anleitung und verschenkt Ihr Geld zu Weihnachten?

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare!

Macht's Euch gemütlich, denn nächste Woche ist eh alles vorbei ;-)

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Basteln!

Liebe Grüße

Andrea :-)


Backlinks:

Creadienstag,
Handmade on Tuesday,
DienstagDinge,
Create in Austria,
Ein kleiner Blog,
niwibo - Papier-Ideen,
Weihnachts-Link-Party,
Weihnachtszauber 2017,
crealopee,

Kommentare

  1. Liebe Andrea,
    sehr schöne Idee, klasse umgesetzt
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine schöne Idee und so ausführlich beschrieben, dass man es auch nachmachen kann. Der Umschlag sieht ganz toll aus. Ich sammle auch immer die Bändchen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Elke!
      Ja, die Bändchen sind praktisch, wenn man nur kleines Stück braucht :-)
      LG
      Andrea

      Löschen
  3. Gefällt mir sehr gut, liebe Andrea!

    liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine schöne Idee. Danke für die Anleitung. Ich werde es bestimmt nachbasteln, denn ich verschenke gerne Gutscheine.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Tina,
      gerne geschehen ;-)
      LG
      Andrea

      Löschen
  5. Dieser Umschlag schaut sehr schön und festlich aus. Bei mir würde das auch mit deiner Anleitung nicht so gut gelingen. Vielleicht könnte ich das so nähen!??
    Lg und schöne Feiertage aus Wien.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiss nicht ob das mit Nähen klappt, aber warum nicht?
      Einen Versuch ist es doch wert ;-)
      LG und ebenfalls schöne Feiertage aus Hainburg/Donau.
      Andrea

      Löschen
  6. Ja, finde ich klasse liebe Andrea.
    Ich verschenke auch gerne mal Geld, dieses Jahr bekommt meine Patentochter ihre Scheinchen in einem Glas mit Schnee und Tannenbäumchen.
    Dazwischen stecken dann die Scheine.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Nicole!
      Deine Idee ist auch schön, kann ich mir richtig gut vorstellen.
      Liebe Grüsse
      Andrea

      Löschen
  7. ... ..oh, ja, ich liebe solche Bastel- Diys. Kann man doch nicht genug solcher Ideen sammeln, gibt es immer einen der sich über ein liebes, selbst gebasteltes Geschenk mit Inhalt freut. Danke dir für das schöne geschmackvoll DIY.
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen