DIY - Adventskalender aus Papier


Adventskalender aus Papier selbstgemacht 01

Nur noch 3,5 Wochen und dann ist schon der 1. Dezember da. Verrückt, oder?
Es ist ja die höchste Zeit einen Andventskalender zu besorgen, oder besser einen selber zu basteln. Ich war diesmal fleißig und habe schon letzte Woche für meinen lieben Mann einen aus Papier gebastelt ☺

Und wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr schon die Adventskalender für Eure Lieben vorbereitet?
Schaut Euch doch mal diesen an und lasst Euch inspirieren. Ihr könnt ja auch andere Farben wählen. Mir war es eben schon so nach Schnee und Winter ☺ Deswegen habe ich auch die Verzierung mit Schneeflocken gewählt.



Dieser Adventskalender ist nicht kompliziert, nur bei den 24 Tütchen dauert es eben etwas länger. Aber keiner sagt, daß Ihr das an einem Tag schaffen müßt ☺ Also, holt Euch das notwendige Material dazu und macht mit!

Ihr braucht:

6 Blätter graues Papier DIN A4
6 Blätter blaues Papier DIN A4
Seidenpapier in blau und weiß
4 Stück Motivpapier (6x6 Inch, Weihnachtsmotiv)
24 Schneeflocken aus Holz in Naturfarbe
24 selbstklebende Schneeflocken aus Moosgummi
Selbstklebende Kunstperlen
Stempelkissen dunkelblau und dunkelgrau
Wasserpinsel und Goldfarbe oder goldener Stift 
Doppelseitiges Klebeband (oder Klebstoff)
3D Klebepads
Kleber flüssig in Stift
Bleistift, Schere, Heftgerät
Schablone mit Kreise oder Zirkel
Falzbein (muß nicht sein)
Weihnachsstempel für den 24.12. (muß nicht sein)


Und so geht's:

1. Die blaue und graue DIN A4 Papiere längs falten und durchschneiden. An der kurzen Seite zur Hälfte nochmal falten und Kante mit dem Falzbein glätten. Das wird die Tüte sein. Bitte, noch nicht zukleben.



2. Aus dem Seidenpapier 24 Längsstreifen ca. 4,5 x 40 - 45 cm reißen und diese frei Hand zu einer Ziehharmonika falten. Man kann auch dünnes Ausfüllpapier, das man oft in Paketen findet oder Blumenstraußpapier dafür wunderbar verwenden. Also nicht immer alles wegwerfen, manchmal ist auch "Müll" nützlich☺



3. Das gefaltete Seidenpapier auf die Tüte in die Mitte der unteren Hälfte legen und im Kreis auseinander ziehen und mit dem Heftgerät befestigen.



4. Die untere und obere Hälfte der Rosette noch mit einem Stück des doppelseitiges Klebebandes an der Tüte befestigen. Ebenfalls die Enden der Rosette zusammen kleben.


5. Jetzt, wenn Ihr wollt, könnt Ihr die Ränder der Tüte und der Rosette mit dem Stempelkissen leicht färben (ich finde es so schöner).


6. Aus dem Motivpapier 24 Kreise mit einem Durchmesser von 5 cm ausschneiden. Sehr hilfreich ist die Kreisschablone. Wenn Ihr keine habt, dann eben klassisch mit einem Zirkel zuerst zeichnen.


7. Auf die Vorderseite des Kreises einen Stern aus Holz mittig kleben. Dafür ist gut der Stiftkleber, da der Kleber punktgenau auf den Holzstern aufgetragen werden kann.



8. Wenn der Stern festklebt, dann auf die Rückseite des Kreises mehrere Klebepads anbringen, Schutzfolie abziehen und in die Mitte der Rosette kleben und festdrücken.



9. Nun werden die Schneeflocken und Kunstperlen als Verzierung aufgeklebt. Ich habe sie nur ungefähr gleich gemacht. Da auch die Rosetten aus dem Seidenpapier nicht gleich groß sind, habe ich mit den Perlen die leeren Stellen ausgefüllt. Nur eine Stelle für die Zahl (oben rechts) habe ich frei gelassen. Ich hatte nicht genügend Schneeflocken aus Moosgummi, deshalb habe ich bei der Hälfte der Tüten weiße Schneeflocken aus Holz genommen. Sieht aber auch gut aus.


 10. Zuletzt noch die Zahlen aufschreiben. Ihr könnt natürlich eine Farbe wählen, die Euch gefällt. Ich habe meinen neuen Wasserpinsel gleich mit der goldenen Farbe ausprobiert und das hat wunderbar geklappt ☺


Die Schablone habe ich nur genommen um gleichen Abstand bei allen Tüten zu erzielen.


11. Nun können die Ränder der Tüte auch zugeklebt werden. Ein langes Stück des doppelseitiges Klebebandes genau am Rand von inne anbringen, Schutzfolie abziehen, Tüte zuklappen und festdrücken.





Und das Tütchen ist fertig.




Ich habe die Tüten in abwechselnden Farben grau und blau gemacht.







Und jetzt nur noch die Tüten füllen. Sie sind groß genug um sie mit Süßigkeiten oder für ein junges Fräulein auch mit Schminke oder für eine kreative Seele mit kleinerem Bastelmaterial zu befüllen.

Nach dem Befüllen könnt Ihr die Tüten in eine schöne flache Schachtel oder aufs Tablet stellen, oder auch mit Wäscheklammern auf eine Schnur aufhängen.

Und nun bis zum ersten Dezember warten ☺





Ich hoffe, ich habe Euch inspirieren können einen Adventskalender für Eure Lieben selber zu basteln und hoffe auch, daß die Anleitung ausführlich genug ist.

Falls Ihr doch dazu Fragen habt, oder mir einfach sagen wollt, wie Euch der Kalender gefällt, dann zögert nicht und schreibt mir, bitte, einen Kommentar oder eine E-Mail.
Ich freue mich darauf! ☺

Lasst es Euch gut gehen!

Liebe Grüße,


Andrea :-)

Backlinks:
Creadienstag,
Handmade on Tuesday,
DienstagDinge,
Create in Austria,
Ein kleiner Blog,
niwibo sucht...,
Weihnachts-Link-Party,
Weihnachtszauber 2017,
crealopee,

Kommentare

  1. Das ist ein sehr kreativer und besonders hübscher Adventskalender, der ganz bestimmt froh macht.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. wow! da hast du dir aber richtig viel Arbeit gemacht
    die Tütchen sehen super aus und dein Mann wird sich bestimmt freuen

    ich stelle fest: es wird Zeit, dass auch ich mich drangebe und einen Adventskalender bastele

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uta,
      danke, die Arbeit hat aber richtig Spaß gemacht :-)
      LG,
      Andrea

      Löschen
  3. Ich muss mich langsam sputen! Dein Mann wird sich sicherlich freuen, liebe Andrea, so ein schöner Kalender!

    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Andrea,
    was für eine Arbeit hast Du Dir da gemacht. Aber es hat sich gelohnt.
    Schön sieht er aus.
    Und nein, ich habe noch nicht angefangen, wollte am Wochenende mir Gedanken machen.
    Hast Du meine Mail bzgl. der Kartenaktion erhalten?
    Lieben Gruß
    Nicole
    Danke fürs Verlinken!!!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nicole,
    danke für dein Lob :-)
    Ja, deine Mail habe ich bekommen, vielen Dank, ich freue mich drauf :-)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen