DIY Streuteile - Apfelscheiben aus Modelliermasse



Hallo Ihr Lieben,
der Gedanke aus Modelliermasse etwas zu basteln, verfolgt mich schon sehr lange. Ich sehe immer die wunderbaren Bastelwerke im Internet und selbst habe ich bisher nichts gemacht, obwohl ich das Material dazu längst zu Hause habe. Nun habe ich es gewagt.
Ich bin ein Mensch, der nicht am Anfang das Einfachste probiert, sondern gleich ein paar Level höher anfängt (dann sieht es auch so aus) um am Ende zu merken, daß man doch am Anfang mit dem einfachsten starten sollte.

Ich habe mir passend zum Thema Herbst Streuteile in Form von Apfelscheiben ausgedacht und auch umgesetzt. Ich bin aber stolz auf mich, daß ich nicht aufgegeben habe und bis zum Ende durchhielt☺

Und wenn Ihr es nachmachen wollt, dann braucht Ihr:

Modelliermasse in weiss, sahara, rot, braun
Acrylroller
Messer, event. Cutter,
dünne Stricknadel
Backpapier als Unterlage zum Arbeiten und Backen


Und so geht's:

Von jeder Farbe der Modelliermasse so viel entnehmen wie nötig und einzeln gut durchkneten.

Die weisse und sahara Farben 1:1 zu einer einfarbigen Masse mischen. Zu einer Wurst formen.



Die rote Masse dünn ausrollen (das ist die Apfelschale) und die helle Wurst in die rote Stoß an Stoß einpacken und ein wenig hin und her rollen um die Stoßlinie zu glätten, (event. mit dem Finger nachhelfen).



Nun die Wurst leicht platt drücken und mit der Stricknadel in die Mitte längs eine Rille hineindrücken und das von oben und unten, damit der Querschnitt einer Apfelscheibe ähnelt.


Jetzt die Wurst in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden.



Die braune Masse zu einem dünnen "Regenwurm" formen und kleine Stückchen entnehmen und diese noch weiter dünn zwischen Fingern hin und her rollen und als Stiel und Kerne auf die Apfelscheiben platzieren. Mit Acrylroller leicht darüber rollen.



Nach Herstellerangaben in Backofen backen und auskühlen lassen. (Ich habe 30 Minuten bei 110°C gebacken.)

So, meine aller-allererste Bastlerei mit Modelliermasse habe ich hinter mir ☺ und bin mit meinem Ergebnis zufrieden. Natürlich kann man das auch schöner machen, aber zum ersten Mal halte ich es für eine gute Leistung, ha-ha. Ich hätte mir auch etwas Einfaches ausdenken können, aber ich fange gerne mit komplizierten Dingen an...
Somit habe ich meine selbstgemachte Streuteile, die ich bei schönen Tischdekoration verwenden kann, oder auch an kleine Geschenke als Verzierung ankleben kann (mit einem Klebepad).



Aber ich sag's Euch, die Modelliermasse macht süchtig ☺ Mein größtes Hobby Perlenfädeln hat jetzt ernsthaften Konkurenten bekommen ☺☺☺

Die Reste der roten und der hellen Masse habe ich auch gleich komplett verarbeitet ☺ Zu Ohrringe in Sternform und zum Anhänger, den ich auf Lederriemen aufgefädelt habe. Alle Schmuckkomponente habe ich ja so wie so zu Hause.


Ich hoffe, es hat Euch gefallen und ich konnte Euch ein wenig inspirieren ☺

Habt einen schönen kreativen Dienstag!

Andrea :-)

Backlinks: Creadienstag, Handmade on Tuesday, DienstagDinge, Create in Austria, Ein kleiner Blogdecorize

Kommentare

  1. Das ist eine schöne und ausführliche Anleitung. Deine kreativen Apfelscheiben sind gut geworden und machen ganz bestimmt froh. Danke für den Link und vielleicht hast du ja auch etwas für meine Blogparade:https://ein-kleiner-blog.blogspot.de/2017/10/blogparade-was-isst-man-hier.html
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      vielen Dank für den netten Kommentar, ich habe deinen Blog erst heute entdeckt und werde deine Blogparaden regelmäßig nutzen :-)
      Liebe Grüsse
      Andrea

      Löschen
  2. Servus Andrea, ich habe dich über Create in Austria gefunden. Diese Apfelscheiben sind ja zum Anbeißen. Schöne Herbstdeko. Ich werde dir ab sofort folgen. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Mayer :-)
      vielen Dank, ich freue mich für deine Anerkennung und werde ebenfalls deinem Blog folgen.
      Liebe Grüsse aus Hainburg/Donau
      Andrea

      Löschen