16. Januar 2018

DIY - Serviettenringe aus Fimo- und Holzperlen



Es ist wieder Dienstag und ich habe für euch eine neue Anleitung. Ich habe schon ein paar Sachen aus Fimo gemacht und jedesmal bleiben Reste übrig. Bei mir kommt weg werfen nicht in Frage, also habe ich nachgedacht, was ich aus den kleinen Resten wohl machen könnte.

Da fiel mir ein, daß ich oft schon Perlen aus Fimo gesehen habe und dachte mir, hmm, das könntest du doch versuchen. Aber wozu Fimoperlen? Für einen Armband oder Ohrhänge? Schmuck wollte ich nicht schon wieder machen.

Was ich aber wenig zu Hause habe, sind Serviettenringe. Servietten benutze ich jeden Tag, da habe ich wirklich ein Vorrat wie in einem Laden, hi-hi, aber Serviettenringe habe ich so gut wie keine.
Also war der Zweck der Fimoperlen erfüllt. Nun, dann ran an die Arbeit.


Anleitung für die Fimoperlen


Ihr braucht:

Reste aus Modelliermasse
dünne Stricknadel
Einweghandschuhe
Backpapier als Arbeitsunterlage und zum Backen


Und so geht's:

1. Die Reste der Modelliermasse gut durchkneten und zu einer 1 cm dicken Wurst formen.


2. Die Wurst dann in ungefähr gleich große Stücke reißen und zu Kugeln formen. Die Kugel sollte ungefähr 1 cm im Durchmesser haben.



3. Jetzt jede Kugel einzeln auf die Stricknadel aufpieksen und mit der Stricknadel hin und her rollen. Somit vergrößert sich das Loch und die Kugel wird gleichmäßig rund.



4. Jetzt von der Stricknadel runter ziehen und von oben und unten mit dem Finger leicht platt drücken.



5. Nach Herstellerangaben backen und gut auskühlen lassen.

Anleitung für die Serviettenringe


Für einen Serviettenring braucht ihr:

3 Fimoperlen ø 1 cm
4 Holzperlen ø 1 cm
Lederband 2 mm dick, 50 cm lang
event. eine 3mm runde Feile


Schaut zuerst, ob alle Löcher der Holzperlen gut durchgängig sind. Wenn nicht, dann mit einer runden Feile das Loch frei machen.

1. Ungefähr 8 cm von einem Ende des Lederbandes macht ihr einen einfachen Knoten und zieht ihn fest.
2. Dann fädelt ihr eine Perle auf und macht wieder einen Knoten, den ihr direkt an der Perle fest zieht.
3. Und so geht es weiter, bis ihr genug aufgefädelt habt.
4. Zum Schluß macht ihr wieder einen einfachen Knoten und dann verknotet ihr beide Enden und zieht es gut fest. Überstehendes Band schneidet ihr ab.




So und die Serviettenringe sind fertig.

Ich habe die Fimoperlen mit Holzperlen gemischt, da ich zu wenig Fimoperlen hatte. Aber die Kombination mit Holz finde ich gut und die Farben sowieso. Man kann es nahezu für jede Gelegenheit nutzen, es wird nur die Deko ringsherum geändert.


Man kann diese Ringe nicht nur für die Servietten nehmen, sondern auch für eine schmale Kerze als Dekoration. Ganz oben auf dem zweiten Foto ist es besser zu sehen.


So, meine Lieben,
ich hoffe, ich konnte euch wieder ein bisschen inspirieren. Bei mir wird nichts weg geworfen und auch die kleinsten Reste der wunderbaren Modelliermasse werden verarbeitet.

Ach ja, und auch wenn ich hier Fimo schreibe, ist es, bitte schön, keine Werbung denn gesamtes Material habe ich selbst gekauft und selbst bezahlt.


Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln und Modellieren!

Wie verarbeitet ihr eigentlich die Fimoreste? Ihr schmeißt die nicht etwa weg, oder? ;-)


Habt Spaß am Leben und eine wundervolle Woche!


Liebe Grüße,

Andrea


Backlinks:

Creadienstag,
DienstagDinge,
Create in Austria,
Ein kleiner Blog,
crealopee,
Handmade on Tuesday,

Kommentare:

  1. und schon wieder hast Du uns eine tolle Anleitung gezeigt liebe Andrea!!! sehr schöne Idee, die ich auch mal machen werde:) Dankeschön und einen leichten Tag wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Deine Fimo-Perlen finde ich noch viel schöner als die Holzperlen.
    Hast Du toll gemacht.
    Und die Idee für einen Serviettenring finde ich auch klasse.
    Ich werfe die Reste leider weg, weil sie irgendwann eingetrocknet sind.
    Da ich immer das kaufe, welches man an der Luft trocknen kann.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Andrea. Das sieht richtig schön Vintage aus. Schöne Idee für Tischlein deck dich ;-). Lieben Gruß Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Die Serviettenringe finde ich schick und sie werten die Tischdeko auf.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Andrea, Danke für deinen Kommentar auf meiner Seite. Ich habe mich ein wenig auf deiner Seite umgeschaut. Es gibt unmengen an Bastelideen, da werde ich bestimmt Inspirationen für Homedeko finden.
    LG Assina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Assina,
      das freut mich, daß Du meinen Blog besucht hast. Es ist ja meine Absicht Leute zu inspirieren ;-)
      LG
      Andrea

      Löschen
  6. Die Serviettenringe sind soo schön, eine tolle Idee.
    Ich glaube ich muss mal wieder mein Fimo rausholen :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen

Pinterest